Gib deinem Feind einen Namen und du hast ihn besiegt

„Gib Deinem Feind einen Namen und du hast ihn besiegt“

Wie? Was?

Vielleicht denkst Du jetzt, ich hätte komisches Zeug geraucht oder halluzinogene Pilze zu mir genommen?

Ich kann Dich verstehen und beruhigen, dass es weder das eine noch das andere ist.

Und verstehen daher, dass die Überschrift nicht aus unserer westlichen Welt stammt, sondern von einem nordamerikanischen Indianer oder „Native American“ wie sie sich heute selbst nennen.

Doch was hat es damit auf sich? Worin liegt der Nutzen für Dich?

Ich habe diesen Satz in einem Buch gelesen und konnte zunächst nicht so richtig etwas damit anfangen, doch der Satz ging mir nicht aus dem Sinn.

Da ich mich auch für die Psychologie des Menschen interessiere, ist mir schließlich die folgende Methode eingefallen und dieser Satz war die grundlegende Inspiration hierfür.

Diese Methode möchte ich dir nun vorstellen:

Gib Deinem Feind einen Namen und du hast ihn besiegt.

Ärgerst du Dich manchmal über Dinge, die Du tust und später bereust?

Über negative Gedanken und Emotionen, die Deine wertvolle Lebenszeit vergeuden?

Möchtest du etwas ändern in Deinem Leben?

Dann fangen wir mit dem Ärger an. Gib dem Ärger einen Namen!

Zum Beispiel „Andy Ärger“; der Name darf schon etwas lustig klingen, um dem Ganzen die Grimmigkeit und die Schärfe zu nehmen.

Das ist die erste Stufe, den (lustigen) Namen geben. Wenn Dir “Andy Ärger“ oder „Ärger Andy“ gefällt, kannst Du diesen Namen gerne übernehmen. Besser jedoch ist es, Du findest einen eigenen Namen für Deinen Ärger.

Stufe 2: Wenn du nun spürst, am besten recht frühzeitig spürst, dass Ärger in Dir aufkommt, kannst Du Dir sagen: „Andy Ärger kommt vorbei, ach komm zu mir was hast du mir zu sagen“.

Du wirst innerlich ein wenig schmunzeln, da der Name so lustig ist. Und da Du schon frühzeitig dieser Situation bewusst geworden bist, wird der Ärger gar nicht so groß werden.

Stufe 3: Stelle dir einfach vor, dass Du in einen Dialog mit Andy Ärger gehen würdest. Du sprichst mit ihm, fragst ihn, warum er sich so ärgert, was ihn ärgert und auch wie lange das schon geht mit dem Ärger.

Und dann kann es gut sein, dass Du folgendes feststellst: Andy Ärger will Dir im Grunde genommen nur helfen.

Doch das Ganze ist irgendwie in eine Schräglage geraten.

Vielleicht war es so, dass du in Deiner Kindheit geglaubt hast, zu kurz gekommen zu sein. Du konntest ja noch nicht richtig sprechen und Du musstet Dich lautstark gegen die in ihren Gesprächen vertieften Erwachsenen durchsetzen – um zum Beispiel etwas zum Trinken zu bekommen.

Heute jedoch verfügst Du über die Sprache und kannst mit Hilfe Deiner Worte die Situation zu Deinen Gunsten wenden.

Glaube mir das geht, ich habe auch lange dazu gebraucht, denn ich war sehr introvertiert.

Ich musste erst lernen, aus mir rauszugehen und beherzt zu sprechen. 

Wie gesagt ist es nur ein Beispiel und es kann bei Dir ganz anders sein.

Für Stufe 3 kann ich Stift und Papier empfehlen.

Auch für andere Dinge, die Dich innerlich umtreiben kannst Du mit dieser Methode Erfolge erzielen.

Falls Du zum Drama neigst, dann ist dies „Drama Dana„. Es ist übrigens egal, ob Du mit einem weiblichen oder männlichen Namen redest. Hauptsache der Name passt zu Dir. 

Und die spontanen Einfälle sind fast immer die besten.

Stört Dich das Wort „muss“, dann ist da bestimmt das „Muss Monster“ am Werk.

Hast Du ständig keine Zeit und wirst ständig angetrieben, dann kannst Du Dich gerne mit „Paule Pacer“ anfreunden.

Vielleicht findest Du noch andere Dinge, die Du auf diese Weise bearbeiten möchtest? Viel Spaß dabei.

Es ist vielleicht hilfreich, diesen einzelnen Charakteren ein Bild zugeben, entweder als Zeichnung oder vielleicht findest Du ein passendes Bild im Internet. Ebenso hilfreich kann es sein, wenn es Dir gelingt, Dich gewissermaßen von außen als Beobachter zu sehen.

So kannst du es schaffen, die unangenehmen Dinge in Deinem Leben weniger werden zu lassen und dadurch mehr Raum zu haben – für die Freude in Deinem Leben.

Wie findest Du diese Methode? Welche Namen hast Du gefunden? Für welche inneren Anteile?

Dann buche doch einen kostenlosen 1:1Call mit mir

Und berichtet mir, wie das Ganze für Dich funktioniert hat, bin wirklich neugierig. 

Ganz liebe Grüsse

Dein Armin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.